Ziele und Zwischenziele setzen

Mein Rennkalender ist im positiven Sinne eine Baustelle und zeugt davon, dass ich laufend adaptiere. So waren nebst den immer noch bestehenden grossen Zielen (IM Rapperswil und Langdistanz in Kalmar/SE) einige Wald- und Wiesenrennen eingeplant. Immer mehr habe ich nun auf diese beiden grossen Anlässe fokussiert und alles, was mich nicht konkret weiterbringt rausgestrichen. Und wieder Ergänzungen … jedoch keine Aktivitis oder gar Opportunismus. Die beiden Anlässe haben es in sich …

Der Zufall will es, dass am zweitletzten Tag meines Mallorca-Aufenthalts ein ganz besonderes Radrennen stattinfindet. Genauer genommen sind es zwei: Das Mallorca312 und der Decathlon167. In Absprache mit dem Coach werde ich den Decathlon167 bestreiten. Ein Radrennen mit 167km und 2’500 Höhenmetern durch die Berge Mallorcas und dann zurück in der Ebene des Mittellandes. Dies ist der Abschluss meiner (Trainingslager)-Ferien auf Mallorca. Also kein Tapering und keine spezifische Vorbereitung. Hier das Höhenprofil dieser knackigen “Velotour”:

Wenns passt werde ich rund 2 Wochen später am 15.5. am Intervall-Duathlon in Zofingen teilnehmen. Dabei steht für mich der “Wechsel” im Vordergrund – die Umstellung vom Rad auf den Lauf, die an diesem Anlass gleich zweimal zelebriert wird. Aber auch das Schärfen der Tempohärte kommt auf der 4/16/4/16/4-Strecke nicht zu kurz. Das Allein-Fahren fordert nach Leistungsvergleichen und harten Herausforderungen. Ich möchte wissen, wo ich in etwa stehe. Und auch hier starte ich ohne Tapering, einzig mit der Ambition mein Training gezielt anzureichern. So oder so, das Umfeld in Zofingen ist derart kompetitiv und stark, dass ich ohnehin sang- und klanglos untergehen werde 😉 Dabei sein ist alles.

Mit diesen beiden Herausforderungen im Rucksack kann ich dann in Rapperswil gestählt starten 😉

Und last but not least, da der Powerman nach wie vor eines der schönsten Rennen in der Schweiz ist, habe ich als Dua-Triathlon-Saisonausklang, die Kurzdistanz in die Agenda aufgenommen.

Advertisements

Published by

patrickutz

don't fear your inner weak. face it.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s