Lauf-ABC mit Gilbert und Gracilis im Schiff

Nach drei Wochen Pause habe ich heute meine erste Trainingseinheit absolviert. Auf dem Programm stand Lauf-ABC und Rumpfstabilisation mit meinem Coach Gilbert und danach ein lockeres Läufchen durch den Horgener Wald. Mit dem Erkältungsvirus im Handgepäck, habe ich locker und nichtsahnend im Brand in Thalwil eingecheckt. Und kaum war es soweit begann es so richtig zu “schiffen”. Da meinte es einer ja ganz gut mit uns. Trotzdem haben wir das Programm durchgezogen.

  • Zehenlauf
  • Trippeln
  • Skipping (Hopserlauf)
  • Anfersen
  • Knieheben
  • Strecksprünge
  • Froschhüpfen
  • Ausfallschritt
  • Schritt an die Wand
  • Schritt auf die Bank
  • Fly Robin, fly

Das ist übrigens richtig schwierig, alle Elemente richtig zusammenzufügen. So richtig anspruchsvoll. Nach der zweiten oder dritten Übung sagte Gilbert zu mir: “Das ist unglaublich effektiv, Du wirst das sehen. Manchmal, wenn ich dann noch den lockeren Lauf anhänge, spüre ich es in meinen Muskeln richtig.” Und ich dachte, ja ja … aber so wirklich spüren tu ich jetzt noch nichts.

Und es kam anders. Mein erstes Läufchen im “EASY” Modus machte mir zwar konditionell nicht wirklich zu schaffen (wobei der Puls wegen dem vielen Schwatzen zeitweise an der Schwelle lag), aber muskulär spürte ich das Ding so richtig deftig. Wie nach einem doppelt so langen und deutlich schnelleren Lauf. Und im Verlaufe des Nachmittages wurden dann die Beine schwerer und schwerer und die Adduktoren spüre ich auch jetzt noch richtig stark. Offensichtlich gibts da Muskeln, die wir Läufer zwar bewegen, aber nicht trainieren.  Zum Beispiel Gracilis. Das ist dieses ganz dünne lange Müskelchen an der Innenseite der Schenkel zwischen den Adduktoren vorne und dem Hamstrings (hinterer Oberschenkelmuskel). Inzwischen kann ich Gracilis gedanklich millimetergenau orten. Und ich bin mir sicher, andere werden noch dazu kommen. Sie werden 2011 mein Turbo sein.

Im Wald sind wir dann noch Marc Widmer und Marcus Smallbone begegnet. Offensichtlich waren heute die ganz harten Jungsbei Regen und knapp 10°C im Horgener Wald 😉 Die “Ich-geh-heut-lieber-nich-raus”-Saison ist eröffnet.

Hier noch zwei, drei Informationen zu Gracilis und deren Nachbarn. Welche Muskeln aktivierst Du bei Deinen Läufen?

Advertisements

Published by

patrickutz

don't fear your inner weak. face it.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s