Schwimmen: Analyse zu Training und Umsetzung

Wem gehts nicht so. Wenn ich an den Start denke, dann denke ich automatisch an die ersten zwei bis drei Minuten im Wasser. Diese unbändige Kraft im Rücken, die Angst, dass Du gleich überrollst wirst und die vielen Arme, die links und rechts von Dir einschlagen. Bei meinem ersten Olympischen wollte ich nach 50 Metern umdrehen. Ich hielt das nicht aus. Hinzu kommt – und das ist wirklich war – meine leichte Seekrankheit. Diese habe ich, seit ich in sehr stark angeheitertem Zustand auf einem Messe-Schiff übernachtet habe. Aber das ist eine andere Geschichte.

Gemessen an dem, was wir in Rapperswil leisten mussten, hatte das Schwimmen in meinem Trainingsplan eigentlich eine zu grosse Rolle gespielt. Zum Schluss bin ich um die 7km pro Woche geschwommen. Mit Fokus auf TECHNIK und auf KRAFT. Tja und was soll ich jetzt zu Rappi sagen – ich erwähne das soooo gerne … ich bin defensiv die 1.9km in 34 Minuten geschwommen. Und ich kann Euch sagen, meine Frau hatte einen Schock als ich aus dem Wasser sprang. Ich bin aus dem Wasser gejuckt, lief wie ein Ührchen in schnellen kleinen Schritten und fühlte mich pudelwohl. Letztes Jahr bin ich in Zürich völlig konsterniert, atemlos und fluchend aus dem See gekrochen.

Was sind den jetzt meine ganz persönlichen Erfolgsfaktoren?

1. Die Grundlage dazu legte ich vor 4 Jahren, als ich von Anfang an Einzel-Schwimmunterricht bei Vanesa Pfister nahm und meine Basis dann mit Micky Tronczik weiterentwickeln konnte.

2. Die Würze steuerte dann Gilbert Fisch bei, der die Sache auf ein simples aber wichtiges Thema reduzierte, das ich in den Trainings konsequent umgesetzt habe: “no more bubbles” but power.

3. Der Top Trainingsplan mit dem richtigen Fokus. Schön Schwimmen bringt Dir nichts, wenn Du den Power nicht hinkriegst. Das ist ein Fakt. Nichts ersetzt sauberes Fassen, kräftiges anwinkeln und durchziehen  bzw. durchdrücken der Züge. Und … Atmung, Atmung, Atmung. Erst seit diesem Jahr habe ich die Atmung im Griff.

4. Rumpftraining, Rumpftraining, Rumpftraining … ich kann heute ohne Neo fast horizontal im Wasser liegen.

5. Windschatten. Mein Taxi auf der Rückreise vom Wendepunkt ins Ziel war top. Besser kannst Du Deine Kräfte nicht schonen. Habe ich im Open Water Training von Tempo Sport gelernt.

Was hat sich jetzt bei mir verändert?

1. Ich kann dieselbe Strecke nicht nur schneller schwimmen, ich kann auch noch längere Strecken problemlos schwimmen. Deshalb überlege ich mir eine Teilnahme in Locarno, trotz der längeren Schwimmstrecke von neu 3km.

2. Ich habe keine Angst mehr vor dem Start … bis zum nächsten Triathlon 😉

3. Mit einem guten Gefühl, ruhiger Atmung und Reserven aus dem Wasser zu steigen, macht den Ride zu einem positiven Erlebnis. Zu oft habe ich versucht, mich ausgepowert auf den Esel zu schwingen. Ganz zur Freude meiner Nachfolger.

Wenn ihr jetzt denkt … ja der Utz, der hat ja schon das Gefühl er hätte alles richtig gemacht. Wartet mal die Berichte zum Ride, zum Lauf und zum Wechsel ab 😉

P.S. Für alle, die heute noch nicht wirklich Spass am Schwimmen haben – und ich kenne einige. Arbeitet an der Qualität. Nehmt einen Coach oder jemanden der Euch Feeback geben kann und spult nicht monoton Kilometer um Kilometer ab. Ich habe in meinem ganzen Vorbereitungstraining nie mehr als 200m am Stück absolviert. Immer wieder habe ich pausiert, reflektiert und mich erneut auf die Umsetzung der wichtigen Punkte konzentriert. Und ich hatte Spass an den Schwimmeinheiten, weil ich den Fortschritt erkennen konnte. Schwimmen ist Technik und Kraft. Hast Du beides, hast Du Speed. Und davon will ich mehr. mit 12 bis 13 Sekunden schneller je 100m (oder 4 Sekunden je 25 Meter) könnte ich im Windschatten von Gilbert schwimmen ;-). Das wäre doch ein Ziel, oder?

Advertisements

Published by

patrickutz

don't fear your inner weak. face it.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s